Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Wie Wohnen auf Hygge-Art in Wels zur Realität wird

Veröffentlicht am 11.03.2019

Foto by TRIO

Glück, so heißt es, ist nichts, was man zufällig findet – es ist eine Lebenseinstellung. Was also ist das Geheimnis der Dänen, die bereits mehrfach als das glücklichste Volk der Welt bezeichnet wurden? Gemütlichkeit, Gelassenheit, Geborgenheit: Dafür steht Hygge.

Hygge ist Zeit mit Freunden und Familie, Hygge ist backen und genießen in herzlicher Atmosphäre, umgeben von Naturmaterialien und skandinavischem Stil. Es ist Gemütlichkeit auf dem Sofa genauso wie Aktivität in einer schönen Umgebung, ist das Wertschätzen der kleinen Details und das Bewahren des großen Glücks. Es ist eine Lebenseinstellung.

Neubauprojekt „Hygge – gutes Leben“

Und genau diese Einstellung (wie auch die norwegischen Wurzeln unseres Geschäftsführers Knut Drugowitsch) lassen wir bei unserem neuen Projekt „Hygge – gutes Leben“ einfließen. Im Weidenweg in Wels-Lichtenegg entstehen 25 neue Eigentumswohnungen in natürlicher Holzbauweise und mit einem großzügigen, stimmungsvollen Außenbereich, der die Bewohner zum Verweilen einlädt. Damit die Natur auch bis in den persönlichen Wohnbereich reicht, verfügen alle Wohnungen über große Balkons oder Eigengärten. Fassaden und Laubengänge sind begrünt und sorgen für ein angenehmes Mikroklima. Aber das ist noch nicht alles.

Österreichweit einzigartiges Mobilitätskonzept

Was das Projekt österreichweit einzigartig macht, ist sein zukunftsorientiertes, ganzheitliches Trio Mobilitätskonzept: ein E-Carsharing, E-Roller und neuartige E-Lastenbikes nach dänischem Vorbild für alle Bewohner prägen dieses Konzept. Diese E-Bikes verfügen über eine Ladefläche bzw. eine Box, die den Transport von größeren Einkäufen oder Kindern ermöglicht.

Dazu kommt eine innovative Architektur, die eine Radbenutzung bis zur eigenen Haustür samt speziellem Abstellplatz vor oder in der Wohnung ermöglicht. Möglich wird das unter anderem durch extrabreite Laubengänge und Lifte, bei denen die Bewohner auf einer Seite hinein- und auf der anderen wieder hinausfahren können. Sogar für eine kleine Radreparaturstation wird gesorgt. Auch im Eingangsbereich gibt es ausreichend sichere, überdachte Parkmöglichkeiten für Räder. Fahrradbegeisterten wird so das Radfahren so praktisch und sicher wie möglich gestaltet. „Welcher Fahrradbesitzer kennt das nicht: Das teure Rennrad oder Mountainbike wird im Gemeinschaftskeller abgestellt und muss zusätzlich versperrt werden. Das macht die Verwendung der Räder oft unpraktisch. Hier gehen wir mit Hygge neue Wege“, so unsere Geschäftsführer Wolfgang Mairhofer und Knut Drugowitsch.

Zukunftswohnen: flexible Mobilität und „Nutzen statt Besitzen“

All das ermöglicht eine Lebensweise, die sich in Zukunft immer mehr durchsetzen wird: je nach Bedarf und Vorlieben wird zwischen unterschiedlichen Mobilitätsarten variiert – vom Auto für längere Strecken zum Lastenrad für Transport von Einkäufen oder Kindern, bis hin zur praktischen Fortbewegung für kürzere Strecken mit einem E-Roller. Auch „Nutzen statt Besitzen“ setzt sich immer mehr durch, da es sowohl ein nachhaltiger als auch kostensparender, flexibler Ansatz ist.

Baustart für „Hygge – gutes Leben“ erfolgt im Herbst 2019.

Projektvorstellung & Verlosung eines Lastenrades am 14. März

Details zu diesem Projekt stellen wir im Rahmen einer Wohnbauveranstaltung, bei der auch hochkarätige Referenten zum Thema „Wohnen der Zukunft“ sprechen werden, am 14. März um 17.30 Uhr im Welser Welios, vor. Dazu werden wir auch ein Lastenrad verlosen. Interessenten können sich unter office@triodevelopment.eu anmelden.

Mehr Informationen gibt es hier, durch die Hygge Broschüre können Sie hier blättern.

 

« zurück zur Übersicht