Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Raus aus der Wohnkrise - Sanierung als Weg zu leistbarem Wohnraum

Veröffentlicht am 27.09.2016

Hinterstoder Sanierung

Leistbares Wohnen ist zur Zeit in aller Munde. Expertinnen, Politiker und Wirtschaftstreibende suchen nach Lösungen, die lauten: Wohnraum für Menschen mit durchschnittlichem Einkommen in den Städten und Gemeinden anzubieten, der auch finanzierbar ist. Und muss es immer ein Neubau und damit verbunden eine unnötige Bodenverdichtung sein, oder können bestehende Immobilien, die saniert werden, eine mögliche Antwort auf Wohnprobleme sein? Mehr denn je sind neue Konzepte und vorausschauendes Denken gefragt. In der aktuellen Mitgliederinformation „Arch-Info“ der oberösterreichischen Architektenkammer ist zu lesen: „Eine Strategie für Stadtgestaltung und Gestaltung von Lebensräumen im Sinne einer nachhaltigen, originären und zukunftsorientierten Antwort in den Fragen der Raumplanung, des Städtebaus, von Ensemble und Architektur ist häufig nicht erkennbar…“.

Eine Strategie, die wir bei TRIO Development seit vielen Jahren konsequent verfolgen, ist die Sanierung bestehender Immobilien. Mit der Altbausanierung hauchen wir nicht nur der Immobilie neues Leben ein und bieten einen attraktiven Wohnraum für die Menschen. Die Sanierung geht meist mit einer Belebung der Innenstadt oder des Ortskerns einher. Denn oft befinden sich das alte Gasthaus, die alte Mühle oder das historisch wertvolle Gebäude , das über viele Jahre derart vernachlässigt wurde und letztlich leer stand, im Ortszentrum. Eine Generalsanierung ist die beste aller Optionen. Neben der Verantwortung für die Immobilie übernehmen wir mit der Immobilienentwicklung auch eine übergeordnete Rolle in der Raumentwicklung. Schließlich geht es nicht um ein isoliertes Wohnobjekt, sondern immer um vor- oder nachgelagerte Konsequenzen, die eine Ortgemeinschaft neu definieren können.

Die schon oben erwähnte Arch-Info schreibt gar von „Leerstand – als Chance“, und führt weiter aus: „... ein behutsamer Umgang mit vorhandener Infrastruktur und vorhandenem Bauerbe spart nicht nur Ressourcen, sondern stärkt das Bewusstsein für die örtliche Lebenskultur...Es gibt (auch) in Österreich eine Vielzahl an leer stehenden Objekten, meistens sogar in besten Lagen, aber es gelingt nicht diesen Gebäudestand der Wirtschaft (Wohnen, Arbeiten, Gewerbe) wieder zuzuführen und für eine Neunutzung zu reaktivieren.“

Wir von TRIO Development sehen es als eine unserer Aufgaben, diese Leerstände zu aktivieren, neue Wohnobjekte zu schaffen und einen Beitrag über die Immobilienentwicklung hinaus zu leisten: Nachhaltiges Wohnen bedeutet für uns, einen Nutzen auf mehrfacher Ebene zu generieren, ganz besonders im Hinblick darauf, einen gesellschaftspolitischen Beitrag für die Gemeinde zu leisten.

« zurück zur Übersicht