Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Fertigstellung „Panoramawohnen Roitham“: aus alter Schule entsteht Wohnen in Top-Lage

Veröffentlicht am 31.08.2020

Photo by Trio Development

Es ist soweit: die Übergabe unseres Wohnbauprojekts in Roitham hat letzte Woche offiziell stattgefunden. Aus einer alten Volksschule mit Baujahr 1880 wurden 30 neue Wohnungen, davon 19 moderne Mietwohnungen in der Schule selbst, und 11 neue Eigentumswohnungen auf dem Areal im Bereich des ehemaligen Lehrerheims.

Die schwierige, sechsstöckige Hanglage des alten Gebäudes mitten im Ortszentrum und dessen zahlreiche Um- und Zubauten stellten für ein Nachnutzungskonzept eine große und für uns sehr spannende Herausforderung dar. Umso stolzer sind wir über die Lösung aus einer Kombination von Revitalisierung und Neubau, die nicht nur wirtschaftlich attraktiv ist, sondern auch einen wertvollen Beitrag zur Belebung des Ortskerns darstellt.

Die Highlights des Projekts:

  • Hohe Wohnqualität: Die stillgelegte Schule wurde von uns innen komplett umgestaltet und in 19 moderne, leistbare Mietwohnungen von 42 bis 73 m² Fast alle Wohnungen verfügen über Balkone, Terrassen oder Eigengärten. Der ehemalige Turnsaal der Volksschule im Zentrum der Anlage steht den Bewohnern als multifunktionaler Raum zur Verfügung. Das bestehende Schulgebäude wurde im Hof aufgestockt, wodurch eine ruhige Hofseite mit Laubengängen entstand. Gleichzeitig entstanden beim „Panoramawohnen Roitham“ 11 Neubauwohnungen zwischen 52 und 90 m². Die Wohnungen im Erdgeschoß verfügen über Eigengärten, die darüber liegenden Wohneinheiten bieten von den großzügigen Loggien einen hervorragenden Blick auf die Alpen. Bei der Gestaltung haben wir für die alte Schule mit Mietwohnungen und den Eigentumswohnbau des alten Lehrerheimes bewusst unterschiedliche Farb- und Materialkonzepte gewählt. Trotz des einheitlichen Baukonzeptes sind so die verschiedenen Funktionen der Gebäude von außen gut ersichtlich.
  • Belebung des Ortskerns: Ein wichtiger Teil der Konzeptentwicklung ist bei uns immer der Einfluss des Gebäudes auf das Ortsbild und das Leben im Ort. Hier entstanden durch den Abriss eines Teils der alten Volksschule und mehrerer Nebengebäude ein großzügiger Innenhof sowie ein neuer Ortsplatz gegenüber der Kirche. 30 neue Familien werden so das Ortszentrum bevölkern und für eine bessere Auslastung der Roithamer Betriebe sorgen. Damit leistet das Projekt einen wesentlichen Beitrag zur positiven Ortsbildentwicklung. Zahlreiche Roithamer haben in die Revitalisierung der ehemaligen Volksschule investiert und damit das Projekt erst möglich gemacht. Eine Eigentumswohnung wurde von einer Friseurin erworben, die dort ihr Friseurgeschäft betreiben wird.
  • Altes Gebäude wird sinnvoll genutzt: Das für längere Zeit leerstehende Schulgebäude wird nun endlich wieder sinnvoll genutzt, und gleichzeitig wird der bestehende Wohnbedarf mit modernen Wohnungen abgedeckt. Die Mischung aus Revitalisierung und Neubau erlaubt außerdem, dass sowohl die künftigen Bewohner (wohnlich), wie auch die Eigentümer (finanziell) voll auf ihre Kosten kommen werden.

Die Nachfrage nach den Eigentumswohnungen war so groß, dass bereits sämtliche Wohnungen neue Besitzer gefunden haben.

 

Auf dem Foto links oben zu sehen (v.l.n.r): Dipl. BW Herbert Nachbargauer, Öko Wohnbau; Zweiter Präsident des OÖ Landtags, Dipl.-Ing. Adalbert Cramer; Bürgermeister Alfred Gruber; Dr. Wolfgang Mairhofer, Trio Development

« zurück zur Übersicht