Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Betreutes Wohnen – welche Leistungen werden von den Bewohnern genutzt und was ist ihnen wichtig?

Veröffentlicht am 14.01.2016

Platzhalter-Bild

Mit dem Thema „Lebensqualität im Betreuten Wohnen“ beschäftigte sich der Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege der Fachhochschule Salzburg im Jahr 2015. Unter der Projektleitung von Dr. Thomas Boggatz wurde in den Einrichtungen im Land Salzburg unter anderem den Fragen nachgegangen, welche Leistungen von den Bewohnern genutzt werden und welche Leistungen ihnen als wichtig erscheinen. Dabei kamen Antworten zutage, die in Österreich bislang wissenschaftlich noch nicht erhoben wurden.

 Am häufigsten genutzt werden demnach die vom Betreuungspersonal organisierten gemeinschaftlichen Aktivitäten. Gefolgt von Gesprächen mit der Betreuungsperson sowie die Unterstützung bei organisatorischen Anliegen. Die nächsthäufigen Nennungen kamen zu Unterstützung bei Problemen in der Hausgemeinschaft sowie der Hilfe bei Krisen.

 Zu den am häufigsten gewünschten Freizeitaktivitäten der Hausbewohner zählen Sport, intellektuelle Aktivitäten, Aktivitäten zur Entspannung, Spazieren gehen und soziale Aktivitäten. Danach kommen kreative und kulturelle Aktivitäten sowie Gesellschaftsspiele.

 Werden abseits der von der Wohneinrichtung angebotene Leistungen in Anspruch genommen, so liegt hier die Haushaltshilfe ganz vorne. Danach folgen die mobile Fußpflege, Physiotherapie und Essen auf Rädern. Die Notrufanlage nimmt hier den fünften Rang ein.

 Die Ergebnisse dieser Studie zeigen erstmals in Österreich wissenschaftlich auf, welche Angebote rund um das Betreute Wohnen als wichtig empfunden werden und bieten wichtige Indikatoren, worauf man bei der Entwicklung einer derartigen Immobilie bzw. Auswahl des Betreibers achten soll.

LINK zur Studie

Dr. Wolfgang Mairhofer

« zurück zur Übersicht