Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Cradle to Cradle - von der Wiege zur Wiege

Veröffentlicht am 30.11.2015

Platzhalter-Bild

Was verbirgt sich hinter dieser Aussage, dieses Umweltgedankens, der vom Hamburger EPEA Institut aus Hamburg vertreten wird?

Dazu sagt Prof. Dr. Michael Braungart: "Dank der Umweltdiskussion hat sich in den letzten Jahrzehnten viel verändert. Aber Ökoeffizienzdenken allein liefert uns keine Lösungen für Rohstoffknappheit und Müllproblematik. In dem wir nur weniger schädlich sind, sind wir noch lange nicht gut. Nun gilt es, diese Umweltdiskussion positiv zu nutzen und in Qualität und Innovation umzusetzen. Mit dem Cradle to Cradle Konzept können wir nach dem Vorbild der Natur Materialkreisläufe schließen. Ein Produkt, das zu Abfall wird, ist ein schlechtes Produkt. Ein Gebäude, welches Bauschutt verursacht, hat einfach schlechte Qualität".

 Es geht also darum, Materialien zu wählen und sie so einzusetzen, daß entweder ein ökologisches oder ein technisches Recycling möglich ist. Ökologisches Recycling bedeutet, nur Materialien zu verwenden, die nach ihrer Lebensdauer im Objekt eine weitere Verwendung oder eine Rückführung in den Naturkreislauf ermöglichen. Holz ist z.B ein derartiges Material. Beim technischen Recycling müssen die Materialien so eingesetzt werden, dass sie im Falle eines Abbruchs sauber getrennt und wiederum eingesetzt werden können. Damit können Unmengen an Sondermüll eingespart werden.

 Trio Development versucht im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten, diesem Weg bei der Entwicklung und Realisierung seiner Projekte zu folgen. Althäuser werden sorgsam renoviert und einer neuen Nutzung zugeführt, bei neuen Objekten werden ökologisch unbedenkliche Materialien so eingesetzt, daß sie nach Ablauf ihrer Lebenszeit sauber getrennt und entweder wiederverwendet oder kompostiert werden können. So werden bei manchen unseren Projekten z.B. die Fassaden mit Hanf gedämmt, im Innenraum Materialien eingesetzt, die ein gesundes , möglichst schadstofffreies Raumklima ermöglichen, für Obergeschoße und ergänzende Bauteile nicht oberflächenbehandeltes Holz verwendet usw. Die Beheizung erfolgt mittels Pellets, Solarstrom, Erdspeichern und Wärmepumpen. So leisten wir durch jedes Projekt einen aktiven Beitrag zur Schadstoffvermeidung. Durch den Erwerb einer Trio-Immobilie leisten auch Sie somit einen Beitrag zum Umweltschutz.

 

Weiterführende Literatur:

Michael Braungart, William McDonough: The Upcycle

Michael Braungart, William McDonough: die nächste industrielle Revolution

Dipl. Ing. Knut Drugowitsch

« zurück zur Übersicht